Unternehmen des Monats März

Wir haben bemerkt, dass bestimmte Berufe noch recht unbekannt sind und haben uns daher für den März etwas Besonderes überlegt.

Wir stellen euch nicht ein Unternehmen, sondern gleich mehrere vor. 😉

Wir erzählen euch eine kleine (halbfiktive) Geschichte aus unseren tollen Unternehmen und wie diese zusammenhängen könnten. Wer von euch findet alle Berufe?

Wir starten unsere Geschichte bei Eleni und Celine. Die beiden interessieren sich schon seit ihrer Schulzeit für das Thema Food, Ernährung und Gesundheit. Außerdem haben Sie beide den Wunsch, Menschen bei der Umstellung ihrer Ernährungsgewohnheiten zu helfen und sie so fit und gesund zu halten. Sie kochen selbst gerne und wissen immer über die neusten Ernährungstrends Bescheid. Was lag also näher als eine Ausbildung zur Diätassistentin beim DRK Bildungswerk in Dresden zu beginnen?!

In der Ausbildung lernen Sie alles über Ernährung und wie sie Menschen unterstützen können, die sich gesund ernähren wollen oder aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen eine bestimmte Ernährungsweise einhalten müssen. 👍

Heute wollen die beiden eine laktosefreie Mahlzeit zubereiten für einen „Patienten“, der Milchprodukte nicht verträgt. Eleni und Celina wollen ihm sein Lieblingsgericht kochen, Griesbrei. Das konnte der wegen der Unverträglichkeit schon lange nicht mehr essen. Die Mädels haben aber eine Idee, wie das funktionieren kann. Dafür müssen Sie aber erstmal einkaufen. Früher hätte man dafür vielleicht in einem Spezialgeschäft gehen müssen. Heute findet man in jedem gut sortierten Discounter eine Menge Waren, die auch für spezielle Ernährungsformen taugen.

Also machen sich Eleni und Celine auf zum LIDL. Dort arbeitet Philipp. Den kennen sie schon seit Ihrer Schulzeit. Er wollte nach der Schule in einem großen Unternehmen seine Ausbildung starten, in einem großen
Team arbeiten und viele verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten haben. Mit LIDL hat er für sich das Unternehmen gefunden, wo er all diese Ziele verwirklichen kann und macht nun eine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel. Eleni und Celina suchen Philipp in der Filiale. Er kontrolliert gerade die Haltbarkeit der Käsepackungen. Später muss er noch die neu angekommene Ware in die Regale verräumen. Aber jetzt sieht er die Mädels und nimmt sich natürlich Zeit, um kurz zu quatschen. Das Gespräch halten Sie eher kurz, da ja alle noch zu tun haben. Sie fragen Philipp zum Abschluss noch, wo Sie denn die Sojamilch oder laktosefreie Milch finden. Phillip begleitet die beiden noch zum Regal und verabschiedet sich dann. Die Kollegin hat ihm Bescheid gegeben, dass soeben ein LKW mit einer Warenladung vorgefahren ist. Er muss dann mal mit anpacken.

Und die Mädels müssen ja auch wieder. Schließlich haben Sie ja auch noch ein Projekt für heute. 😉

Philipp fragt sich, wer wohl heute liefert. Dachser? DBSchenker? JAS? DB? oder Emons? Alles Speditionen, die dafür sorgen, dass unsere Waren immer pünktlich, frisch heil und sicher von A nach B kommen.

Ach richtig, heute dürfte unitrans kommen, fällt es Phillip ein. Er stand doch daneben, als die Filialleiterin gestern mit Frau Hauke telefoniert hat, wegen der Nonfoodartikel aus der Werbung, die heute geliefert werden sollen. Frau Hauke hat bei unitrans schon 2005 Kauffrau für Sepdition- und Logistikdienstleistungen gelernt und begleitet jetzt dort die kaufmännischen Azubis. Das hat ihm sein WG-Mitbewohner Tarek erzählt, der seine Ausbildung im Büro bei unitrans macht. Er meinte, diese Woche haben Sie ein Projekt eine Ware direkt von der Bestellung bis zum Kunden hin zu begleiten. Sie müssen Preise verhandeln, ein Angebot erstellen, überlegen mit welchem Fahrzeug die Ware am besten zum Kunden kommt und wenn das Produkt aus dem Ausland kommt, sogar mit dem Zoll die Einfuhr abstimmen. Wenn die Ware beim Kunden angekommen ist, darf er eine Rechnung schreiben und muss auch kontrollieren, ob die Zahlung eingegangen ist. Tarek findet seinen Job super abwechslungsreich, da er mit vielen unterschiedlichen Menschen zu tun hat und kein Auftrag wie der nächste ist.

Das ist dann wohl Tareks Lieferung heute. Nachdem der LKW abgeladen wurde und die Lagerlogistiker alles an Ihren Platz im Lager geräumt haben und die Lieferscheine geprüft sind, ist Philipp wieder dran. Ein Teil der Ware soll schon mit im Geschäft verräumt werden. Also gilt es jetzt alles an seinen Platz zu bringen und Preisschilder gut sichtbar zu befestigen. Mensch, da hat doch wieder einer Klamotten aufgerissen und in einer Ecke verteilt, wo diese gar nicht hingehören. Auch das darf Philipp wieder richten. Alles wieder einpacken und an die richtige Stelle legen. Fertig! Feierabend für heute, zumindest für Philipp. Für die Kollegen von der Spätschicht geht es ja noch ein bisschen weiter.

Phillip fährt mit der DVB in seine WG. Eleni, Celina und Tarek warten dort schon auf ihn. Sie hatten Tarek ja versprochen, dass er heute mal Griesbrei bekommt, den er auch verträgt. Das war es also, was die Mädels und Phillip vorhin im Laden besprochen haben. 😉

So oder so ähnlich könnte es sein und alles zusammenhängen. Die Namen der Azubis sind und (bis auf Tarek) auch alle aus den jeweiligen Unternehmen so zugetragen worden. Die Geschichte darum herum ist eine Geschichte eben, aber nur halb… Die Aufgaben, Berufe und Unternehmen gibt es tatsächlich. Sogar in deiner Region.

Informiere dich genauer mit einem Klick auf die Links oder auf www.onkel-sax.de. Dort warten auch noch weitere spannende Unternehmen und Berufe auf dich!

Hier ist noch ein kleines Quiz für dich. Was hast du gecheckt?

Und wie viele Berufe haben wir nun erwähnt?

KLICKEN UND QUIZ SPIELEN!

 

 

 

 

 

 

 

live is life!

Diese Veranstaltungen planen wir aktuell. Unternehmen können sich hier mit einem Klick auf "MEHR ERFAHREN" hier direkt dafür anmelden.

Unternehmen des Monats

Werden Sie Teil unserer „Onkel Sax“-Familie!

Wir sind das Bindeglied zwischen Ihrem Unternehmen und Schulen!

Unternehmen des Monats

live is life!

Diese Veranstaltungen planen wir aktuell. Unternehmen können sich hier mit einem Klick auf "MEHR ERFAHREN" hier direkt dafür anmelden.

Werden Sie Teil unserer „Onkel Sax“-Familie!

Wir sind das Bindeglied zwischen Ihrem Unternehmen und Schulen!