Ausbildung

Deine berufliche Zukunft

7. Onkel Sax Ausbildungsmesse

online

BGH Edelstahl Freital GmbH

Die BGH Edelstahl Freital GmbH bietet:

  • hervorragende berufliche und persönliche Perspektiven
  • Absolventen und Auszubildenden einen attraktiven Einstieg
  • Schülern und Studenten einen fundierten Einblick in die Welt der Edelstähle der BGH Gruppe

Stahl ist einer der vielseitigsten Konstruktionswerkstoffe und ist nahezu unbegrenzt wiederverwertbar. Seine Produktion übertrifft die Menge aller übrigen metallischen Werkstoffe zusammen um mehr als das Zehnfache. Stahl ist der Werkstoff Nummer 1 unserer Zeit. Er ist zu 100 % recycelbar und somit besonders nachhaltig und ökologisch.

Die Boschgotthardshütte (BGH) Edelstahl Freital GmbH erzeugt Walzdraht und Stabstahl von 5 bis 160 mm in hochlegierten Werkstoffen. Zwei mit modernster Steuerung ausgerüsteten Walzstraßen formen auch Schnellstahl und Nickelbasislegierungen für höchste Ansprüche um.

Freital Edelstähle findest du weltweit in Hightech-Erzeugnissen, Fahrzeugen, Werkzeugen und sogar im Weltall. Tradition, Innovation und stets modernste Anlagentechnik sind Basis der Erfolge unsere Produkte.

Werde auch du Teil dieses Teams und dieser Erfolgsgeschichte.

Ganz gleich, ob du dich für die Produktionsprozesse, die technischen Anlagen, Materialeigenschaften oder die kaufmännischen Abläufe interessierst, wir bieten dir eine breit gefächerte Palette an Möglichkeiten, deine Interessen beruflich zu verwirklichen.

Das erwartet dich:

  • Eine Hochwertige und umfassende Ausbildung und Unterstützung durch ein engagiertes Ausbilderteam
  • Wöchentliche Arbeitszeit von 37,5 Stunden/ Woche und 30 Tage Urlaub
  • Übernahmeregelung für Auszubildende
  • Überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung
  • 50 % Zuschuss zum Azubi Ticket
  • Lehrmittelzuschuss

Perspektiven:

Wir bilden dich für unseren eigenen Fachkräftebedarf aus und sind daran interessiert, dass du dich als Fachkraft langfristig im Unternehmen entwickeln kannst. Dir stehen bei uns alle Wege offen. Qualifikation und berufliche Weiterentwicklung werden nachhaltig gefördert.

Unser Ausbildungsangebot findest du hier
Unseren Ausbildungsflyer findest du hier
Unseren Imagefilm findest du hier

Folge uns auf:  

BITTE BEACHTE: Praktika können wir erst wieder in 2021 anbieten. Derzeit können Unternehmensbesuche nur nach Voranmeldung stattfinden. Von Montag bis Freitag stehen wir für dich von 08:00 – 15:00 Uhr zur Verfügung.

Eine Zukunft aus Stahl.

Praktikum/Ferienjob

Ein Schülerpraktikum bietet dir die Möglichkeit uns als Ausbildungsbetrieb und die entsprechenden Ausbildungsberufe kennenzulernen. Im Praktikum kannst du herausfinden was zu dir passt und ins Arbeitsleben hineinschnuppern.

Wenn du Interesse an einem Praktikum hast, dann lass uns deine Bewerbungsunterlagen zukommen:

  • Bewerbungsanschreiben mit Angabe Praktikumszeitraum
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse

In den Sommerferien besteht die Möglichkeit in den Produktionsbereichen erste Arbeitserfahrung in Form von Ferienarbeit zu sammeln. Zum Start der Ferienarbeit musst du mind. 15 Jahre alt sein.

Bei Interesse lass uns bitte folgende Unterlagen zukommen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf

BGH Edelstahl Freital GmbH
Frau Julia Peter
Am Stahlwerk 1
01705 Freital

Julia.peter@bgh.de

Verfahrenstechnologe (m/w/d) Metall*

Fachrichtung Eisen- und Stahlmetallurgie
Fachrichtung Stahlumformung

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Ma, Ph, Ch, Inf, Tech, Deu)

Anforderungen:

  • Interesse für technische Abläufe
  • Einsatzbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte für die Fachrichtung (FR) Eisen- und Stahlmetallurgie und für die Fachrichtung (FR) Stahlumformung

  • Einrichten und Bedienen von Schmelz- und metallurgischen Behandlungsanlagen sowie von Gießereitechnik         (FR Eisen- und Stahlmetallurgie)
  • Steuern, Regeln, Überwachen und Optimieren von Stahlerzeugungsprozessen (FR Eisen- und Stahlmetallurgie)
  • Einrichten und Bedienen von Umformaggregaten und Wärmebehandlungsanlagen (FR Stahlumformung)
  • Steuern, Regeln, Überwachen und Optimieren von Umformprozessen (z. B. Walzen, Schmieden) (FR Stahlumformung)
  • Kennen und Anwenden werkstofftechnischer Zusammenhänge
  • Probennahme, Datenauswertung, Dokumentation
  • Organisieren und Durchführen logistischer Prozesse
  • Umrüstung und Wartung von Produktionsanlagen
  • Kennenlernen der Stahlumformprozesse im Überblick

Berufsschule:

  • Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Riesa
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – Metallbearbeitung, Hydraulik, Pneumatik, E-Technik, Schweißen etc.)
  • berufliche Fachbildung im Produktionsbereich Stahlwerk
  • Werkstoffprüfung und Umformbereiche im Überblick
  • Zusatzqualifikationen: Gabelstapler- und Kranschein, Brennschneidberechtigung

Interessante Informationen zum Beruf des Verfahrenstechnologen (m/w/d) für Metall FR  Eisen- und Stahlmetallurgie findest du hier
Film zum Beruf des Verfahrenstechnologen (m/w/d) für Metall FR  Eisen- und Stahlmetallurgie findest du hier

Interessante Informationen zum Beruf des Verfahrenstechnologen (m/w/d) für Metall FR  Stahlumformung findest du hier

Industriemechaniker (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Ma, Ph, Ch, Inf, Tech, Deu)

Anforderungen:

  • Interesse für technische Abläufe
  • Einsatzbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

 

Ausbildungsinhalte:

  • Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen der Produktionsbereiche
  • Instandsetzen und Optimieren von Maschinen und Anlagen
  • Montieren und Demontieren von Teilen und Baugruppen unter Instandhaltungsbedingungen
  • Fehlersuche und Störungsbeseitigung sowie Funktionsprüfungen an Maschinen und Anlagen
  • Organisation und Durchführung logistischer Prozesse

Berufsschule:

  • BSZ für Technik und Wirtschaft „Otto Lilienthal“ Freital-Dippoldiswalde
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – Metallbearbeitung, Hydraulik, Pneumatik, E-Technik, Schweißen etc.)
  • berufliche Fachqualifikation in den Instandhaltungsbereichen des Unternehmens
  • Zusatzqualifikationen: Gabelstapler- und Kranschein, Brennschneidberechtigung

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik*

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten bis sehr guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Ma, Ph, Ch, Inf, Tech, Deu)

Anforderungen:

  • Interesse für technische Abläufe, insbesondere Steuerungstechnik
  • Einsatzbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte:

  • Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Betriebsbereitschaft von Maschinen und Anlagen
  • Montieren, Installieren und Übergabe elektrischer Anlagen
  • Überwachungs- und Wartungsarbeiten, Durchführung regelmäßiger Prüfungen elektrischer/elektronischer Systeme
  • Analyse von Störungen sowie deren Behebung
  • Programmieren und Konfigurieren von Steuerungen

Berufsschule:

  • BSZ für Elektrotechnik Dresden
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – Metallbearbeitung, Grundlagen der Elektrotechnik, Messtechnik, Hausinstallation, Analog- und Digitaltechnik, E-Pneumatik, SPS-Technik etc.)
  • berufliche Fachqualifikation in den Instandhaltungsbereichen des Unternehmens

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Voraussetzung: Mindestens Hauptschulabschluss mit guten schulischen Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik

Anforderungen:

  • Interesse für moderne Technik
  • Einsatzbereitschaft, Lernwillen, Zuverlässigkeit und Teamgeist
  • Gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte:

  • Einrichten, Bedienen und Umrüsten von Maschinen und Anlagen in der Produktion
  • Überwachen, Dokumentieren, Warten und Inspizieren von Maschinen n Qualitätsprüfung der produzierten Produkte
  • Technische Unterlagen und Dokumentation lesen und anwenden
  • Durchführung logistischer Prozesse

Berufsschule:

  • Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Pirna
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • Überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – u.a. Metallbearbeitung und Schweißen)
  • Berufliche Fachqualifikation in den Produktionsbereichen Schmiede, Wärmebehandlung und Adjustage.
  • Zusatzqualifikationen: Bedienberechtigungen für Krane und andere

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Zerspanungsmechaniker (m/w/d)*

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Ma, Ph, Ch, Inf, Tech, Deu)

Anforderungen:

  • gutes Verständnis für technische Abläufe
  • analytisches und logisches Denken
  • Einsatzbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte für die Fachrichtung Drehmaschinensysteme:

  • Fertigung von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen und Maschinen
  • Planung und Durchführung von Fertigungsprozessen
  • Arbeiten mit konventionellen Dreh- und Fräsmaschinen
  • Einrichten und Programmieren von CNC- Maschinen
  • Analyse/Auswertung technischer Zeichnungen und Festlegung der Bearbeitungsvorgänge und -abläufe
  • Fertigung und Prüfung der Werkstücke nach Qualitätsvorgaben

Berufsschule:

  • regionales BSZ
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – Metallbearbeitung, maschinelle Bearbeitung etc.)
  • berufliche Fachqualifikation in der mechanischen Instandhaltungswerkstatt, Probenfertigung und der Adjustage
  • Zusatzqualifikationen: Gabelstapler- und Kranschein, Brennschneidberechtigung

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Werkstoffprüfer (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten bis sehr guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Ma, Ph, Ch, Inf, Tech, Deu)

Anforderungen:

  • Interesse für physikalische und chemische Zusammenhänge sowie technische Abläufe
  • Einsatzbereitschaft, Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte:

  • Analyse von metallischen Werkstoffen auf Zusammensetzung und Eigenschaften
  • zerstörende und zerstörungsfreie Prüfung von Werkstoffen
  • mechanische und metallurgische Untersuchungen
  • Dokumentation der Untersuchungsergebnisse
  • Wartung, Kalibrierung und Justierung der Prüftechnik

Berufsschule:

  • BSZ für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“ Freiberg
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • überbetriebliche Ausbildung in der TAF (Technische Ausbildung Freital GmbH – Metallbearbeitung)
  • berufliche Grund- und Fachbildung in der Abteilung Werkstofftechnik
  • zerstörungsfreie Werkstoffprüfung in den Produktionsbereichen

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Industriekaufmann (m/w/d)

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss mit guten, bis sehr guten Leistungen erwünscht (insbesondere in Deu, Ma, Inf, Wirt, Gk, Eng)

Anforderungen:

  • Interesse für alle kaufmännischen Aufgaben
  • Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Teamgeist
  • gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte:

  • Einsatz für die Planung, Durchführung und Kontrolle der verschiedenen kaufmännischen Aufgabenstellungen sowie Erkennen von Zusammen- hängen zwischen den Fachgebieten: Marketing und Absatz, Logistik, Arbeitsvorbereitung, Beschaffung und Bevorratung, Personalwirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Controlling etc.
  • Technisches Verständnis für die Produktionsprozesse der Stahlerzeugung und -umformung
  • Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken

Berufsschule:

  • BSZ für Wirtschaft „Prof. Dr. Zeigner“ Dresden
  • 13 Schulwochen pro Schuljahr im Blockunterricht

Praktische Ausbildung:

  • Kennenlernen der kaufmännischen Abteilungen bzw. Fachgebiete des Unternehmens durch organisierte Einsatzzeiten: Verkauf, Versandzentrale, Beschaffung, Personalverwaltung, Arbeitsvorbereitung, Finanzen, Controlling, Lagerhaltung
  • Kennenlernen der Tätigkeiten in den Sekretariaten der Geschäftsführungen

Interessante Informationen zum Beruf findest du hier
Film zum Beruf findest du hier

Bitte gib bei deiner Bewerbung an, dass du dich aufgrund der Ausbildungskampagne Onkel Sax - DEINE AUSBILDUNG IN DEINER REGION bewirbst. Danke!

Sitz des Unternehmens

BGH Edelstahl Freital GmbH

Am Stahlwerk 1
01705 Freital

E-Mail: julia.peter@bgh.de

Telefon: 0351 646-0

www.bgh.de

Unternehmen auf GoogleMap

Dein Ansprechpartner

Ausbildungsleitung

Julia Peter

E-Mail: julia.peter@bgh.de

Telefon: 0351 6462134

www.ausbildung.bgh.de

* Last Minute

So kannst Du Dich bewerben

Du kannst dich auf folgenden Wegen bei uns bewerben:

BGH Edelstahl Freital GmbH
Am Stahlwerk 1
01705 Freital

Ansprechpartner: Frau Julia Peter
Telefon: 0351 6462134