Pflegefachkraft (m/w/d)

16.11.2019 I 10-14 Uhr

6. Onkel Sax Messe

Als Pflegefachkraft bezeichnet werden:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Kindergesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie
  • Altenpfleger

Ausbildungsdauer:  3 Jahre

Die Ausbildung endet mit einer staatlich anerkannten Abschlussprüfung an einer Pflegefachschule. Nur wer bereits eine Ausbildung zum Kranken- oder Altenpflegehelfer absolviert hat, kann die Ausbildungszeit um 1 Jahr verkürzen.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft wird an einer staatlich anerkannten Krankenfachschule sowie ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen durchgeführt.

Voraussetzungen: für die Ausbildung oder Umschulung zur Pflegefachkraft:

  • Realschulabschluss oder
  • ein anderer als gleichwertig anerkannter Schulabschluss oder
  • eine sonstige 10-jährige Schulausbildung
  • Hauptschulabschluss plus eine abgeschlossene, mindestens 2-jährige fachfremde Berufsausbildung oder
  • eine mindestens 1-jährige Ausbildung als Krankenpflegehelfer (m/w/d) oder Altenpflegehelfer (m/w/d)

Anforderungen:

Ein Mindestalter ist nicht vorgeschrieben. Wegen der hohen psychischen Anforderungen, die die Ausbildung zur Pflegefachkraft mit sich bringt, bevorzugen die meisten Ausbildungsstätten jedoch Bewerber, die mindestens 17 Jahre alt sind.

  • Persönliche und gesundheitliche Eignung

Ausbildungsinhalte:

Die Ausbildungsinhalte werden durch das Krankenpflegegesetz sowie die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Berufe in der Krankenpflege vorgeschrieben.

Die Ausbildung zur Pflegefachkraft gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Im theoretischen Teil der Ausbildung zur Pflegefachkraft, der insgesamt 2.100 Stunden umfasst, werden pflegerelevante Kenntnisse in folgenden Bereichen vermittelt:

  • Gesundheits- und Krankenpflege
  • Pflege- und Gesundheitswissenschaften
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Sozial- und Geisteswissenschaften
  • Wirtschaft, Recht und Politik

Die praktische Ausbildung umfasst 2.500 Praxisstunden in stationären und ambulanten Einrichtungen verschiedener Fachgebiete:

  • Innere Medizin
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Psychiatrie
  • Entbindungs- und Säuglingsstation
  • Gynäkologie
  • Chirurgie
  • Orthopädie

Folgende Unternehmen bilden Pflegefachkräfte aus:

Diese Unternehmen bilden den Beruf aus

Überregional

Hinweis: Bei den mit einem farbigen Rahmen gekennzeichneten Unternehmen kannst du dich direkt über das Online-Bewerbungstool bewerben.

  • Oberlausitz und Westlausitz Pflegeheim und Kurzzeitpflege gGmbH
  • Städtisches Klinikum Dresden
  • Deutsches Rotes Kreuz Bildungswerk Sachsen gemeinnützige GmbH
  • Krankenhaus St. Joseph-Stift Dresden
  • Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
  • Cultus gGmbH
  • Karriere bei der Bundeswehr
  • Pflege- und Therapieverbund Schmiedel GmbH
  • RECURA Kliniken GmbH
  • HELIOS Klinikum Pirna
  • Rudolf Presl GmbH und Co. Klinik Bavaria Rehabilitations KG
  • Lebenshilfe Pirna-Sebnitz-Freital e.V.
  • ASB Ortsverband Neustadt/Sachsen e.V.
  • ASB Königstein/Pirna e.V.
  • Pflegedienst Falkowski GmbH
  • DRK Kreisverband Sebnitz e.V.