Personalmanagement

Nachhaltigkeit liegt im Trend

7. Onkel Sax Ausbildungsmesse

präsenz und online

Azubibindung

Es gibt immer wieder Themen, die uns beschäftigen. Hier und da kommen wir genau dazu auch ins Gespräch. Im Nachgang gibt es auch bei uns Diskussionen dazu. Manche Überlegungen und damit verbundene Erfahrungen möchten wir gern weitergeben. Wie zum Beispiel das Thema Nachhaltigkeit im Personalmanagement. Springerprofessional.de hat auch Gründe dafür gefunden:

Nachhaltiges Personalmanagement liegt im Trend

Die HR Abteilungen sind sehr häufig der strategischen Partner der Geschäftsführung. Gerade bei der Nachhaltigkeit im Personalmanagement. Laut einer Studie gewinnen Mitarbeiterbindung, flexible Arbeitsmodelle oder nachhaltiger Gesundheitsschutz an Bedeutung.

Nachhaltiges Personalmanagement gewinnt in deutschen Unternehmen an Bedeutung.

Flexiblere Arbeitszeitmodelle und Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung sind Ausdruck davon.

Offenbar ist es auch eine Reaktion auf die Erfahrungen der Corona-Krise, die sich in den Umfrageergebnissen der Randstad-ifo-Personalleiterbefragung Q1 2020 widerspiegeln. Denn aktuell stehen soziale wie ökologische Nachhaltigkeit im Human Resources Management hoch im Kurs. So rangieren flexiblere Arbeitszeitmodelle (48 Prozent) wie das Homeoffice ganz weit oben auf der Agenda der rund 1.000 Personalleiter, die von dem Personaldienstleister befragt wurden. 30 Prozent der Befragten sprechen mobilem und flexiblem Arbeiten eine höhere Bedeutung zu.

Gerade in akuten Notlagen zeige sich, „dass der langfristige wirtschaftliche Erfolg eines Unternehmens auf der Zusammenarbeit von Führung und Belegschaft aufbaut“, kommentiert Andreas Bolder, Director HR bei Randstad Deutschland, die Umfrageergebnisse. Von mehr Flexibilität profitiere nicht nur die Produktivität, sondern auch das Arbeitsklima und die Identifikation mit dem Arbeitgeber. 

Facetten nachhaltigen Personalmanagements

Eine langfristige Mitarbeiterbindung zu erzielen, ist dabei eine Motivation der Personalabteilungen, sich für nachhaltiges Personalmanagement einzusetzen (52 Prozent). 48 Prozent haben bereits gezielte Retention Management verankert und entsprechende Maßnahmen umgesetzt.

Von CSR als Leitprinzip für das Human Resources Management profitieren Unternehmen auch im Recruiting, weil dadurch die Attraktivität als Arbeitgeber steigt. Denn für mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Kriterium bei der Arbeitgeberwahl (35 Prozent). Das war das Ergebnis der Randstad-Civey-Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit, an der im März Besucher von etwa 25.000 Webseiten per Online-Befragung teilnahmen. Neben digitalen Tools und Prozessen (21 Prozent) und klimaneutralen Dienstreisen (26 Prozent) punkten Arbeitgeber aktuell besonders mit nachhaltigem Gesundheitsschutz (41 Prozent).

Arbeitnehmer finden Nachhaltigkeitsmaßnahmen unzureichend

Allerdings stellen die Beschäftigten hierzulande Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit eher ein schlechtes Zeugnis aus. 49 Prozent der Arbeitnehmer finden die Initiativen auf diesem Gebiet unzureichend. Lediglich 22 Prozent stufen sie als gut ein. 27 Prozent, insbesondere Beschäftigte im Finanzdienstleistungsbereich attestieren ihrer Branche, bei der Nachhaltigkeit gut dazustehen und dass das Thema in ihrem Unternehmen eine sehr wichtige Rolle spiele.

Laut Randstad-ifo-Personalleiterbefragung geben demgegenüber 86 Prozent der Unternehmen an, Schritte für ökologisch und sozial verantwortliches Wirtschaften ergriffen zu haben (86 Prozent). Bei den Umweltmaßnahmen nennen sie unter anderem Mülltrennung sowie Strom und Wasser zu sparen (58 Prozent).

„Aktuell zählt für viele Unternehmen vor allem das kurzfristige Ziel des wirtschaftlichen Überlebens“, sagt dazu Carlotta Köster-Brons, CSR-Beauftragte von Randstad Deutschland. Doch es gelte, langfristige Antworten auf bleibende Herausforderungen zu finden. „Nur wer nachhaltig denkt und agiert, kann Maßnahmen entwickeln, die auf die langfristige Entwicklung von Unternehmen und Wirtschaft einzahlen“, so Köster-Brons weiter.

Quelle: www.springerprofessional.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.